Warum Eltern-Lehrer-Gespräche optimieren?

Ob in der Sprechstunde, beim Elternabend oder spontan am Telefon – der Kontakt zwischen Eltern und Lehrern ist ein fester und wichtiger Bestandteil des Lehrerberufs. Dennoch sind diese Begegnungen für beide Seiten auch häufig mit Belastung und Stress verbunden.

Insbesondere wenn es um die Rückmeldung von Defiziten in den Bereichen Schulleistung, Disziplin, Sozialverhalten geht, besteht ein beachtliches Konfliktpotenzial. Lehrer und Eltern ziehen oft unterschiedliche Erklärungsmuster für Leistung und Verhalten von Schülern bzw. Kindern heran, aus denen mitunter ganz unbewusst, in anderen Fällen auch offene gegenseitige Schuldzuschreibungen resultieren. Nehmen Eltern und Lehrer erst einmal eine Verteidigungshaltung ein, droht eine Abwärtsspirale, in der sich die Parteien immer weiter von dem entfernen, was ursprünglich einmal im Zentrum des Interesses stand: Vereinbarungen zum Wohle des Schülers bzw. des Sohnes oder der Tochter zu treffen.

Auf unseren Webseiten erhalten Sie einen Einblick in unser Fortbildungskonzept zum Thema „Konfliktmanagement im Elterngespräch“, das wir Schulen seit 2007 anbieten. Dabei versprechen wir Ihnen keine konfliktfreien Gespräche. Ziel der Fortbildung ist es vielmehr, Wege aufzuzeigen und Techniken praxisnah einzuüben, welche Ihnen dabei helfen sollen, auch in schwierigen Fällen zu einem konstruktiven Miteinander statt Gegeneinander in der Interaktion mit Eltern zu finden.
Wir möchten unseren Webauftritt außerdem nutzen, um uns in der Rubrik „Über uns“ vorzustellen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten, wenn Sie näheres übere unsere Fortbildung erfahren möchten oder Interesse an der Durchführung in Ihrer Schule haben.
 

 
  Last Update: 08.004.09
  COPYRIGHT (C) 2008 Konfliktmanagement-Elterngespraech.de
  >> Impressum
  >> Universität Münster / AE Bromme